Montag, 17. Juli 2017

Aleppo kommt nicht zur Ruhe

Der Franziskanerpater Ibrahim Alsabagh schildert in einem Interview mit Radio Vatikan die derzeitige Lage in der „befreiten Stadt“. Jene zwischen Donald Trump und Vladimir Putin ausgesprochene, syrische Waffenruhe existiert nur in der Theorie. Faktum ist jedoch, dass die Stadt weiterhin Bombenanschlägen und sogar Raketenangriffen durch Marschflugkörpern ausgesetzt ist, welche von außerhalb der Stadt abgefeuert werden. Elektrizität bzw. Internet gibt es kaum bis gar nicht und Wasser steht der Bevölkerung auch nur sporadisch zur Verfügung.

Die Migranten leisten einen wertvollen Beitrag zur Entwicklungshilfe

Immer dann, wenn davon gesprochen wird, dass in Afrika die Fluchtursachen bekämpft werden sollen, sind die Regierungen aller Länder der Meinung, dass man eine Partnerschaft eingehen und dem betroffenen Land helfen müsse. Vor wenigen Jahren hat man dazu kurz und prägnant Entwicklungshilfe gesagt. Warum in der letzten Zeit immer öfter davon gesprochen wird die Fluchtursachen zu bekämpfen ist klar. Man will der eigenen Bevölkerung vor Augen führen, dass man alles mögliche unternimmt, damit keine weiteren Flüchtlinge ins Land kommen. Kurz vor der Wahl ist dieses Ansinnen sowohl in Österreich als auch in Deutschland sehr wichtig.

Samstag, 15. Juli 2017

Neue Entwicklungen zum Thema Bitcoin

Nach Japan ist Indien bereits das zweite asiatische Land, welches den Bitcoin legalisiert. Die Bevölkerung konnte im Vorfeld der Entscheidung, auf einer eigens dafür eingerichteten Website, eigene Ideen und Lösungsvorschläge präsentieren. Die indische Regierung hat sich nun dazu entschlossen eine vernünftige Regulierung einzuführen und es wurde eine Arbeitsgruppe für den Bereich digitale Währungen bereitgestellt, um rasch zu einer Legalisierung des Bitcoins zu gelangen.

Freitag, 14. Juli 2017

Wer profitiert von den Auseinandersetzungen beim G20 Treffen?

Wir alle haben die Bilder aus Hamburg gesehen und waren über die Welle an Gewalt, den bürgerkriegsähnlichen Zuständen erschüttert. Wer ist Schuld? Je nachdem wen ihr gerade fragt wird die Antwort lauten, dass entweder der schwarze Block, alle anderen Demonstranten weil sie die Aktivitäten des schwarzen Blocks nicht unterbunden haben (wir haben gar nicht gewusst, dass er da ist...), die Polizei – weil sie zu spät reagiert und viele andere wiederum werden meinen zu früh und zu aggressiv, ja vielleicht sogar provozierend aufgetreten ist, die Veranstalter des G20 Treffens, weil sie als Austragungsort des G20 Treffens, Hamburg und nicht den Nordpol oder den Mond ausgewählt haben... Selbstverständlich ist sowieso die jeweils andere Seite schuld...

Die Banken der EU sitzen auf einer Billion Euro „fauler“ Kredite

Eine Billion Euro beträgt der EU-weite Bestand an notleidenden Krediten. So werden jene Bankkredite bezeichnet, bei deren Rückzahlung es Rückstände von 90 Tagen oder mehr gibt und welche (ohne der Verwertung entsprechend vorhandener Sicherheiten) vermutlich auch nie bezahlt werden. Zum 31.12.2016 betrug der gesamte Rückstand exakt 990,4 Milliarden Euro. Das sind 5,1 % aller offenen Kredite. Nach der Berücksichtigung der einschlägigen Rückstellungen, ergibt das immer noch einen Nettobestand von 548,7 Milliarden Euro. Damit ich dazu auch positives vermelden kann sei erwähnt, dass die Rückstände im September 2014 bereits 6,7 % betrugen und im März 2017 auf einen Wert von 4,8 % gesunken sind.

Google und George Soros fördern den Bot-Journalismus

Seit zwei Jahren investiert Google in den Bereich Digital News Initiative. Das Ziel ist es den Journalismus ins 21. Jahrhundert zu holen. Konkret bedeutet es, dass Google den Siegeszug der künstlichen Intelligenz im Bereich der Medienwelt, durch den gezielten Einsatz von Bots, fördert. Es handelt sich dabei um Computerprogramme, welche in der Lage sind Aufgaben völlig automatisiert, selbständig durchzuführen. Wir sprechen von einer Menge von 1.000 Meldungen, welche solcherart täglich produziert werden! Big Data ist das Zauberwort hinter diesem Projekt. Die Bots analysieren riesige Datenmengen und „schreiben“ danach aufgrund der Auswertungsergebnisse die enorme Zahl an Artikel. Die Frage sei gestattet, ob man dies dann noch als Journalismus bezeichnen kann..

Sonntag, 9. Juli 2017

Der Ripple - die Lieblingskryptowährung der Banken

Über den Bitcoin habe ich bereits des Öfteren geschrieben und daher ist diese Kryptowährung meinen LeserInnen längst ein Begriff. Heute werde ich euch die Digitalwährung Ripple vorstellen.

Samstag, 8. Juli 2017

Die Whistleblowerin Chelsea Manning ist zurück im Leben

Die freigelassene Chelsea Manning (vormals Bradley Manning) hat in einem ersten Fernsehinterview mit dem US-amerikanischen Sender ABC über ihre siebenjährige Haft, ihre Freilassung, die Rückkehr in den Alltag und über die Beweggründe, geheime Dokumente an die Öffentlichkeit zu bringen, gesprochen. Als Motiv für ihre „Leaks“ hat Sie ihre "Verantwortung gegenüber der Öffentlichkeit" gespürt, die Unterlagen weiterzugeben. Durch ihre Tätigkeit als Analystin der Armee hat sie im Irak erlebt, welche Schäden "Tod, Zerstörung und Chaos" den Menschen zufügen. Für die Veröffentlichung hat sie selbst die volle Verantwortung übernommen und noch einmal explizit darauf hingewiesen, dass ihr niemand aufgetragen habe, es zu tun.

Freitag, 7. Juli 2017

Das bedingungslose Grundeinkommen

Seit Anfang 2017, wird in Finnland das bedingungslose Grundeinkommen, testweise, an 2.000 Personen bezahlt. Für einen Zeitraum von zwei Jahren erhalten diese einen monatlichen Betrag in der Höhe von 560 Euro.

Donnerstag, 6. Juli 2017

Willkommen in der Welt der Gaffer!

Es ist ein Unfall passiert, es brennt in der Nähe, ein Mensch ist im Begriff im Schwimmbad zu ertrinken...

Das Ranking der to-do Liste dieser kranken und gewissenlosen Menschen

Das Wichtigste ist die Informationspflicht! Nimm Dein Smartphone fest in die Hand und mache unverzüglich Fotos von diesem unglaublichen Ereignis. Versuche es möglichst nahe heran zu zoomen und überlege während Du diese genialen Aufnahmen machst, wie Du sie monetär nutzen kannst. Wirst Du die Fotos/das Video an eine Zeitung oder einen TV-Sender verhökern oder wäre es klüger diese auf Deinem eigenen Youtube Kanal oder dem eigenen Blog zu veröffentlichen.

Samstag, 24. Juni 2017

Die „Weltkonferenz der Völker“ zum Thema Flüchtlinge und Migration

Am 20. und 21. Juni 2017 hat in Tiquipaya (Bolivien) der dritte Völkergipfel stattgefunden. Etwa 4.000 Delegierte aus 43 Ländern, tauschten ihre Ansichten zum Thema Flüchtlinge und Migration aus. Papst Franziskus schickte ebenso einen Gesandten zu jenem Treffen, welches unter dem Motto „Für eine Welt ohne Mauern, hin zur universellen Staatsbürgerschaft“ stand.

Mittwoch, 21. Juni 2017

Bitcoins – Deine ersten Schritte

Diese Anleitung soll Dir helfen, Deine ersten Coins zu sammeln.


Was brauchst Du zuerst?



Du brauchst eine Geldbörse/Brieftasche in der Kryptowelt „Wallet“ genannt. Da drinnen kannst Du Deine Bitcoins bzw. Satoshis (die Untereinheit der Bitcoins – ähnlich wie Eurocent zu Euro) sammeln.

Samstag, 17. Juni 2017

Die 10 goldenen Regeln für das richtige Verhalten im und auf der Fahrt zum Urlaub

Brülle Deinen Partner gleich am Bahnhof an damit er sich endlich beeilt – schliesslich fährt der Zug bereits in einer Stunde ab

Ziehe Deinen Koffer unbedingt angefressen und mit hängenden Mundwinkeln zum Bahnsteig. Es soll jeder sehen, dass Du auf Urlaub fahren musst.

Freitag, 16. Juni 2017

Die 10 goldenen Regeln für das richtige Verhalten in den Öffis

Setze Dich zum Mittelgang und stelle Deine Tasche beim Fenster ab – so signalisierst Du am Besten, dass Du alleine bleiben willst.

Beim Öffnen der Tür, dränge Dich sofort ohne Rücksicht auf Verluste ins Wageninnere – erst Aussteigen lassen ist nur für Weicheier.


Setze Dich in die letzte Reihe und telefoniere so laut wie möglich, damit auch der Busfahrer weiss, dass Dein Partner Dich wieder einmal betrogen hat.

Das 65. Bilderbergertreffen

Es hat vom 1. bis 4. Juni 2017 in Chantilly VA, USA, stattgefunden

Die Themen

Die Trump-Administration: Eine Zwischenzäsur
Die transatlantischen Beziehungen: Optionen und Szenarien
Die transatlantische Verbindungsallianz: Kugeln, Bytes und Kohle (Geld)
Die zukünftige Richtung der EU
Kann die Globalisierung verlangsamt werden?
Arbeitsplätze, Einkommen und nicht realisierte Erwartungen
Der Informationskrieg
Warum wächst der Populismus
Russland in der internationalen Ordnung
Der Nahe Osten
Die Weitergabe von Atomwaffen
China
Aktuelle Ereignisse

Dienstag, 13. Juni 2017

Die lächerlichen 3.219 Risse im Atomkraftwerk Tihange-2

Im belgischen Atomkraftwerk Tihange-2, wurden durch den Einsatz neu positionierter Kameras, im Hochdruckkessel siebzig neue Risse festgestellt. Nachdem es bereits im Jahre 2015 insgesamt 3.149 Hinweise auf Schäden gegeben hat, sind die zusätzlichen siebzig Risse gar nicht einmal erwähnenswert... Selbstverständlich muss sich auch niemand Sorgen bezüglich der Sicherheits machen, weil der belgische Innenminister Jan Jambon aufgrund einer parlamentarischen Anfrage erklärt hat, dass die Sicherheit des Reaktors in keinster Weise gefährdet ist... Man hätte ihn vielleicht befragen sollen, ob die Sicherheit der in der näheren Umgebung arbeitenden, wohnenden, lebenden Menschen gefährdet ist...

Mittwoch, 7. Juni 2017

Sebastian Kurz beim Rock in Vienna Festival

Ein sichtlich gut gelaunter Sebastian Kurz beehrte das Rock in Vienna Festival am Schlusstag mit seiner Anwesenheit. Lässig und den Umständen entsprechend gekleidet, erschien er mit frischer Föhnwelle und einem dunkelblauen Anzug zu dem er eine farblich perfekt abgestimmte Krawatte (leicht gelockert) um den Hals trug. Als wilder Rebell, welcher er eindeutig ist, verzichtete er diesmal auf das obligatorische Stecktuch. Wie köstlich er sich amüsierte zeigt folgender Dialog mit einem anwesenden Security

Samstag, 3. Juni 2017

So sehen Sieger aus – 50 Kilometer-Berglauf im langen Rock und mit Sandalen gewonnen

Es sind Bilder, welche man nicht so schnell vergisst. Maria Lorena Ramirez ist eine 22-jährige Indigene, welche den mexikanischen Bergmarathon namens Ultra Trail Cerro Rojo, gewonnen hat. Die junge Frau war für diesen Wettbewerb mit einem langen Rock und einfachen Sandalen „ausgerüstet“. Ihre Konkurrentinnen trugen im Gegensatz dazu spezielle Laufschuhe und einen Läufergürtel, welcher ihnen die Mitnahme von Getränken und Verpflegung ermöglichte. Maria begnügte sich dagegen mit einer einfachen Wasserflasche...

Donnerstag, 1. Juni 2017

Die EU muss erwachsen werden

Europa muss, das hat auch Angela Merkel bei einer „Rede“ in einem Bierzelt verkündet, sein Schicksal in die eigenen Hände nehmen. Es kann nicht sein, dass wir uns ständig auf die U.S.A. verlassen. Wir wollen uns doch nicht den US-Amerikanern ausliefern und von ihnen abhängig sein. Ganz besonders sollte dies auch für den Verteidigungsbereich gelten. Eine Europäische Armee, welche vor allem im Bereich der gemeinsamen Sicherheits- und Verteidigungspolitik Sinn machen würde, wird es wohl auch im nächsten Jahrzehnt nicht geben. 

Drohnen sollen schon bald mehrere Tonnen tragen können

Der chinesische Konzern JD.com gehört mit seinen 200 Millionen Kunden, zu den größten Online-Händlern Chinas und plant schier unvorstellbares. Wir wissen, dass es Drohnen gibt, welche die Transporte vom Zentrallager zum sogenannten „Endkunden“ durchführen. Das geht bereits ziemlich flott und ist auch deshalb ohne Probleme möglich, weil dabei keine größeren Lasten transportiert werden.

Jemen – unfassbares Leid

Seit dem März 2015 herrscht in Jemen Krieg. Eine von Saudi-Arabien angeführte Koalition kämpft gegen schiitische Huthi-Rebellen, welche in Teilen Jemens die Macht ergriffen haben. Seit zwei Jahren versucht die UN den Konflikt auf diplomatischer Ebene zu lösen, aber niemand scheint daran wirklich interessiert zu sein. Man müsste jene politischen Führer an den Verhandlungstisch bringen, gerne auch unter Zwang, welche für die dramatische Situation in Jemen verantwortlich sind. Es kann nicht sein, dass die Verantwortlichen lediglich ihre eigenen politischen und militärischen Ziele verfolgen und die Zivilbevölkerung, welche unter Hunger und Krankheiten leidet komplett ignoriert.

Die Chiquita-Akte

Chiquita ist weltweit einer der größten Bananenexporteure. In Kolumbien hat die Chiquita Brands International über mehrere Jahrzehnte hinweg, einige US-Dollar Millionen an linke Guerillagruppen, rechte Paramilitärs, zivile Milizen, an Brigaden der kolumbianischen Armee in den Bananenanbauregionen der Verwaltungsbezirke Antioquia und Magdalena bezahlt. Dies beweisen Dokumente, welche der US-Börsenaufsichtsbehörde vorliegen. Es handelt sich dabei um Zahlungen die seit den 1980er Jahren geflossen sind.

Der Bitcoin legt weiter massiv an Wert zu

Alle meine LeserInnnen meiner letzten Ausgabe können sich vermutlich noch daran erinnern, dass ich davon geschrieben habe, dass sich der Bitcoinpreis innerhalb eines Jahres, ganz genau vom 10. Jänner 2016 von 400 US-Dollar, auf 1.745,96 US-Dollar am 16. Mai 2017 gesteigert hat. Ich habe dies damit begründet, dass dieser Kryptowährung immer mehr Anerkennung und Vertrauen entgegengebracht wird. Ich habe meiner Überzeugung Ausdruck verliehen, dass der Preis in den nächsten Jahren noch weiter steigen wird (10.000 US-Dollar und mehr) und habe davon gesprochen, dass bei einer Lösung des Skalierungsproblems noch weitaus mehr möglich ist.

Mit versteckter Kamera beim Treffen Papst Franziskus I. und Donald Trump

Faktum ist, dass sich Donald Trump als Presbyterianer (größter Zweig der reformierten Kirche) und als Protestant bezeichnet. Nach seinen eigenen Worten kann Donald Trump mit dem christlichen Wert der Vergebung nichts anfangen... Bevor das 30minütige Treffen stattfand, stellten sich die Beiden dem Blitzlichtgewitter der Fotografen. Papst Franziskus I. Blickte dabei ernst zu Boden und Donald Trump strahlte in die Kameras...

Zum Glück konnte ich in jenem Raum wo die Audienz stattfand, einige versteckte Kameras und Mikrofone installieren und so sind auch Sie Zeuge dessen, was sich hinter verschlossenen Türen abspielte!

Montag, 29. Mai 2017

Sebastian Kurz beim AMS

Es hat nicht geklappt. Sebastian Kurz konnte bei den Nationalratswahlen im Herbst nur den zweiten Platz erobern und weil er sich nicht mit dem Titel eines Vizekanzlers schmücken wollte, zog er sich mit sofortiger Wirkung aus der Politik zurück. Zu seiner großen Überraschung blieben allerdings auch die verlockenden Angebote aus dem Bereich der Wirtschaft aus und so musste der liebe Sebastian den Weg zum AMS antreten...

Dienstag, 23. Mai 2017

Der ÖFB verzichtet auf die Teilnahme bei der Fußball-WM in Russland 2018

Am 6. Oktober 2017 findet im Wiener Ernst-Happel-Stadion das für die WM-Qualifikation extrem wichtige Spiel zwischen Österreich und Serbien statt. In der bestimmt hart umkämpften Begegnung braucht das österreichische Fußball Nationalteam die volle Unterstützung seiner Fans, um gegen das Team aus Serbien zum Erfolg zu kommen. Der ÖFB hat allerdings anderes im Sinn.

Samstag, 20. Mai 2017

Die GRÜNEN opfern Ulrike Lunacek

Es ist vollbracht! Einen Tag nach dem Rücktritt von Eva Glawischnig konnte sich die Partei auf ihre Nachfolgerinnen einigen. Die aus Rum in Tirol stammende Ingrid Felipe ist 2. Landeshauptmann-Stellvertreterin und wurde am 19. Mai 2017 zur designierten Bundessprecherin der Partei gewählt. Für die kommenden Nationalratswahlen am 15. Oktober 2017 wird hingegen die grüne Europa-Abgeordnete Ulrike Lunacek in den Kampf ziehen. Sie hat den weitaus schwierigeren Job als Ingrid Felipe und dürfte wohl von der Partei „geopfert“ werden. Ihre Chancen am Wahltag einen „Absturz der Partei“ zu verhindern, kann man als äußerst gering betrachten.

Mittwoch, 17. Mai 2017

Das Wettrennen um die Arktis

Gold, Platin, Chrom, Mangan, zehn Milliarden Tonnen Erdöl, 1.550 Trillionen Kubikmeter Erdgas und Trinkwasservorräte welche beinahe stündlich an Wert steigen führen dazu, dass immer mehr Nationen versuchen ihre „Besitzrechte“ an die Arktis anzumelden und einzufordern. Die fünf „Anrainer-Staaten“ namens Dänemark (Grönland), Kanada, Norwegen, Russland und die USA haben gemeinsam mit Finnland, Island und Schweden, 1996 in Ottawa (Kanada), den sogenannten Arktischen Rat, mit dem ständigen Sitz in Tromso (Norwegen) gegründet. Sinn und Zweck des Rates ist es nicht nur den Umwelt- und Klimaschutz in der Arktis sicherzustellen, sondern auch eine Interessenvermittlung zwischen der indigenen Bevölkerung und den Anrainer-Staaten zu schaffen.

Österreich - nach dem Koaltionscrash finden die Neuwahlen am 15. Oktober 2017 statt

Bis zum Wahltermin am 15. Oktober 2017 müssen wir uns noch gedulden und mit dem Vorlieb nehmen was wir haben... Es gilt aber gerade jetzt ganz genau darauf zu achten, wem die Menschen dieses Landes wirklich am Herzen liegen und wem nicht. Damit sind selbstverständlich keine Wahlzuckerl gemeint, welche uns kurzfristig euphorisieren und ein paar Augenblicke später mit voller Härte auf den Kopf fallen.

Sebastian Kurz - Wunderwuzzi oder/und Diktator?

Der sanfte und stets gut informierte Armin Wolf (Ironie aus) hat schlicht und ergreifend „übersehen“, dass die Tochter von Reinhold Mitterlehner im vergangenen November einem Krebsleiden erlegen ist... Für einen müden Gag („Django – die Totengräber warten schon...“) war sich der in den sozialen Netzwerken (gerne auch wenige Minuten vor Sendungsbeginn) omnipräsente Moderator nicht zu schade. Dieser Filmtitel brachte bei Reinhold Mitterlehner das Fass zum Überlaufen und er verkündete am nächsten Tag, dass er alle seine Funktionen in Partei und Regierung zurücklegt.

Dienstag, 16. Mai 2017

Das schwimmende Atomkraftwerk

An der Ostsibirischen See, im Nordosten Russlands, befindet sich die aus 4.000 Bewohnern bestehende russische Kleinstadt Pewek. Die Einwohner beziehen ihren Strom aus dem in 250 Kilometer Entfernung befindlichen Atomkraftwerk Bilibino. Nachdem dieses im Jahr 2021 geschlossen wird, hat sich der Rosenergoatom Konzern OAO (betreibt zehn Kernkraftwerke mit insgesamt 28 Reaktoranlagen) dazu entschlossen, auf dem Meer vor Pewek, ein schwimmendes Atomkraftwerk vor Ort zu bringen.

Mittwoch, 3. Mai 2017

Mexiko geht es besser – trotz Donald Trump

Jene Nation, welche laut dem US-Präsidenten, ausschließlich aus Verbrechern und Vergewaltigern besteht und denen man nicht anders als mit Massenabschiebungen sowie die Errichtung einer Mauer entlang der Grenze zu den U.S.A. beikommen kann und denen man am Besten gleich mit dem Rausschmiss aus dem nordamerikanischen Freihandelsabkommen droht, jenes Mexiko also, hat sich nach 100 Tagen der Präsidentschaft von Donald Trump, nicht nur stabilisiert sondern vor allem auch wirtschaftlich, deutlich verbessert.

Papst Franziskus zur Weltlage

Es ist mittlerweile zur lieben Tradition geworden, dass Papst Franziskus, beim Rückflug einer jeden Reise seines Pontifikats, er den Journalisten an Board, Rede und Antwort steht. Beim Heimflug aus Ägypten, sprach der aus Argentinien stammende Papst zu der aktuellen Krise in Korea Tacheles. Der Papst wies zum wiederholten Male darauf hin, dass wir uns bereits mitten im Dritten Weltkrieg befinden, welcher in Stücken stattfindet. „Die Frage der Raketen in (Nord-)Korea stellt sich schon seit langem, sie hat sich jetzt zu sehr aufgeheizt. Ein größerer Krieg würde einen guten Teil der Menschheit zerstören!

Dienstag, 2. Mai 2017

Wechsel an der Bundesparteispitze der FPÖ

Paukenschlag in der FPÖ. Während der Rede des bisherigen Bundesparteichefs H. C. Strache in Linz, kam es am 1. Mai zu einem Eklat. Aus einem riesigen Ballon, nahe der Stratosphäre, sprang All-Felix Baumgartner zielsicher auf die Bühne des Urfahraner Marktes und kickte den verängstigt und überrascht blickenden Bumsti, mit einem gezielten Fußtritt von der Bühne.

Brasilien – 40 Millionen Menschen beim Generalstreik

Am 28. April 2017, fand in Brasiliender erste Generalstreik seit 21 Jahren statt. Insgesamt haben sich daran 130 Städte mit der Rekordzahl von 40 Millionen Menschen, daran beteiligt. Warum gingen diese auf die Straße und wofür kämpften und kämpfen sie? Es geht ihnen um die geplanten Änderungen im staatlichen Rentensystem und der Aushöhlung der Arbeitnehmerrechte. Die kollektiven Tarifverträge sollen nämlich abgewertet, die Gewerkschaften geschwächt und die Leiharbeit oder/und Outsourcing stark ausgebaut werden. Die tägliche Arbeitszeit dürfte in Zukunft auf 12 Stunden täglich, ausgeweitet werden. Im neuen Pensionssystem sollen die vollen Bezüge erst dann garantiert werden, wenn man für mindestens 49 Jahre, Beitragszahlungen getätigt hat.

Wird die koreanische Halbinsel von den U.S.A. schachmatt gesetzt?

Nordkorea ist für die U.S.A. eine immense Bedrohung. Die Attrappen, der Langstreckenraketen welche Nordkorea bei seiner letzten Militärparade präsentierte sind binnen weniger Jahre, Monate oder vielleicht doch nur Tage, in der Lage, mit Nuklearsprengköpfen bestückt, das Staatsgebiet der U.S.A. zu erreichen und zu vernichten. So oder so ähnlich liest sich wohl die Begründung warum die U.S.A. in Kürze einen weiteren Schurkenstaat in Schutt und Asche legen will.

Dienstag, 25. April 2017

Die Konferenz der Völker für eine Welt ohne Mauern und für universelle Staatsbürgerschaft

Am 20. und 21. Juni 2017 findet in Bolivien, Tiquipava, auf Betreiben des bolivianischen Präsidenten Evo Morales, ein weltweites Treffen zum Thema Flüchtlinge und Migration statt. Für den Präsidenten sind nicht nur die Militärinterventionen sondern auch die globale Ungleichheit die Hauptgründe für die gewaltigen Flüchtlingsströme. Morales formulierte es folgendermaßen: „Es ist inakzeptabel, dass wir Mauern gegen Einwanderer haben, gegen Latinos und Flüchtlinge, aber keine Mauern gegen Militärinterventionen und die Plünderung unserer natürlichen Ressourcen".

Montag, 24. April 2017

Nach kurzer Probezeit: Gott schafft im Himmel die Demokratie ab

Es endete in einem Desaster und deshalb hat der liebe Gott per sofort gültigem Dekret, die Demokratie, welche im Himmel für eine dreitägige Probezeit anberaumt war, abgeschafft.

Freitag, 21. April 2017

Nicht jedes Menschenleben ist gleich viel wert

Ja es war eine furchtbare Nachricht als publik wurde, dass der Mannschaftsbus von Borussia Dortmund, bei der Fahrt zum Champions League Spiel gegen den AS Monaco, mit drei Sprengsätzen attackiert wurde, welche einen Spieler derartig verletzte, dass dieser an der Hand operiert werden musste. Die internationale Medienlandschaft war bestürzt über dieses Ereignis und riesige Fotos und Berichte zu diesem Thema verbreiteten sich in Windeseile und bestimmten tagelang die Medien.

Donnerstag, 20. April 2017

Papst Franziskus geht auf seine gefährlichste Reise

Am 28. und 29. April wird Papst Franziskus in der ägyptischen Hauptstadt Kairo, mit Mitgliedern der islamischen Al-Azhar-Universität sowie mit Bischof Tawadros II, er ist seit dem Jahre 2012 der koptische Patriarch von Alexandrien und Papst des Stuhls des heiligen Markus, Gespräche führen. Der blutige Palmsonntag, an dem in Ägypten bei zwei Bombenanschlägen während der Messen in der St. Georgs-Kirche und in der Sankt Markus-Kathedrale in Alexandria insgesamt 37 Menschen starben und mehr als 100 Personen verletzt wurden, lassen für den Papstbesuch nichts Gutes erahnen.

Mittwoch, 19. April 2017

Nordkorea-TV am Tag der Sonne

Es ist mir gelungen mich beim nordkoreanischen Staatsfernsehen einzuhacken und aufgrund meiner exzellenten Kenntnisse der koreanischen Sprache die aktuellen Nachrichten zu übersetzen.

Dienstag, 18. April 2017

Unglaubliches Phänomen bei der ÖBB

Seit einer Woche geschehen auf allen Strecken der ÖBB, unerklärliche und wundersame Dinge. Zugpassagiere berichten im Schockzustand davon, dass es seit mehreren Tagen keine Verspätungen und unfreundliches Zugpersonal gegeben hat. Lauschen wir hierzu den Ausführungen einiger Betroffener.

Montag, 10. April 2017

Dienstag, 4. April 2017

Das Exklusiv-Interview mit dem EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker zum Brexit

Trotz seiner zahlreichen Verpflichtungen hat sich Herr Juncker die Zeit genommen, um in einem persönlichen Gespräch, seine Gedanken zum Brexit, einem breiteren Publikum preiszugeben.

Montag, 3. April 2017

Mit der Macht der Demokratie – Nein zum mineralischen Bergbau in El Salvador

Die 7,3 Millionen Einwohner von El Salvador jubeln über einen mutigen und weltweit einzigartigen Schritt ihrer Regierung. Als erster Staat unseres Planeten, haben sich am 29. März 2017, sämtliche Abgeordnete des Parlaments für ein Gesetz, zum Verbot mineralischen Bergbaus, innerhalb der eigenen Landesgrenzen ausgesprochen.

Donnerstag, 30. März 2017

Ring frei zur 27. Verhandlungsrunde über ein Freihandelsabkommen zwischen der EU und den Mercosur-Mitgliedstaaten

In Buenos Aires haben sich die Vertreter der EU und der Mercosur-Mitgliedstaaten zusammengefunden, um weitere Schritte für ein Freihandelsabkommen zu tätigen. Die derzeit am heftigsten kritisierten Punkte sind für die EU, dass man unbedingt eine Gleichberechtigung für europäische Firmen bei öffentlichen Ausschreibungen in den Mercosur-Ländern wünsche und Argentinien, Brasilien, Paraguay und Uruguay wiederum haben ein großes Problem damit, dass es in Europa so exorbitant hohe Agrarsubventionen gibt.

Mittwoch, 29. März 2017

Die Explosion der Rüstungskosten

Zwischen den USA und Nord-Korea gibt es wieder einmal keine diplomatischen Beziehungen. Nordkoreas Staatschef/Diktator Kim Jong-un, ist bewusst, dass die US-amerikanische Regierung zu keinerlei Verhandlungen mit seinem Land bereit ist und hat daher einen weiteren Grund gefunden, das Waffenarsenal seines Landes auszubauen. Nordkorea hatte vor etwa zwei Jahren angeboten, seine Atomprogramme einzufrieren, wenn die USA und Südkorea, ihre militärischen Übungen, nahe seiner Staatsgrenze beenden. Ein ähnlich lautender Vorschlag von China, wurde von den USA abgelehnt.

Dienstag, 28. März 2017

Streit der Grünen beendet – Alexander van der Bellen wird neuer Bundesparteiobmann

Der Bundespräsident für alle in Österreich lebenden Menschen, hat sich in den Streit der Grünen, im wahrsten Sinne des Wortes erfolgreich, als Vermittler eingeschaltet. Damit es nicht zum endgültigen Zerwürfnis der verschiedensten Strömungen innerhalb der Partei kommt, hat sich Alexander van der Bellen selbst zum neuen Bundesparteiobmann erkoren und Frau Eva Glawischnig ihres Amtes enthoben.

Sonntag, 26. März 2017

Zehn Schritte um REICH und gleichzeitig ein KOTZBROCKEN zu werden

Erstens
Setze Dir ein Ziel, welches Du bedingungslos erreichen willst. Visiere es an und lasse Dich durch nichts und niemanden davon abbringen.

Zweitens
Schalte ab sofort Deine Emotionen und Dein Gewissen aus

Freitag, 24. März 2017

Brasilien – der Unternehmer Marcelo Odebracht bringt dutzende Politiker wegen Korruption vor Gericht

In Südamerika ist man bezüglich Korruption ja einiges gewohnt, aber die Vorgänge welche derzeit in Brasilien stattfinden, stellen alles bisherige in den Schatten. Rodrigo Janot, seines Zeichens Brasiliens Generalbundesanwalt beim Obersten Gerichtshof hat gegen 83 hochrangige Politiker, einen Antrag auf Ermittlungen wegen Korruptionsverdacht gestellt. Es handelt sich bei diesen Politikern, um Abgeordnete, Senatoren, Minister und dem De-Facto-Präsidenten Michel Temer.

Mittwoch, 22. März 2017

Die neue Software zur Herkunftsbestimmung von Flüchtlingen

Ein immer wiederkehrendes Problem ist die Tatsache, dass Flüchtlinge oftmals über keinerlei Ausweispapiere verfügen. Es ist daher nicht einfach festzustellen, ob sich die Person wirklich aus einem Kriegs- bzw. Krisengebiet stammt oder dies lediglich behauptet wird, um sich bessere Asylchancen auszurechnen. Zur Feststellung werden bisher ausschließlich Dolmetscher eingesetzt. Sie sollen den Antragssteller aufgrund seiner Sprachfärbung einer bestimmten Herkunftsregion zuzuordnen.

Venezuela – enorme Fortschritte in der Breitenmedizin aber furchtbare Zustände in den Spitälern

Im Jahre 2003 hat Hugo Chavez, Barrio Adentro ins Leben gerufen. Er wollte für die armen Bevölkerungsschichten eine kostenlose Gesundheitsversorgung ins Leben rufen und dafür Regionalkliniken und Gesundheitsposten bauen. Eine Kooperation mit Kuba hat dazu geführt, dass 131.000 kubanische Fachkräfte bei der Umsetzung dieses Vorhabens geholfen haben.

Dienstag, 21. März 2017

Türkei – Premier Erdogan will nicht in die EU

Am 16. April 2017 wird in der Türkei über die Einführung eines Präsidialsystems abgestimmt. Premier Erdogan würde damit noch mehr Macht erhalten und von einer Gewaltenteilung zwischen Politik und Justiz könnte man nur noch träumen. Ob dies die türkischen Doppelstaatsbürger in jenen europäischen Staaten, welche von Erdogans Wahlwerbern besucht werden auch erzählt bekommen? Faktum ist, dass der türkische Innenminister Süleyman Soylu die EU-Staaten davor gewarnt hat die Wahlkampfauftritte in deren Ländern zu unterbinden. Er drohte in der amtlichen Nachrichtenagentur Anadolu Ajansi damit, der EU jedes Monat 15.000 Flüchtlinge zu schicken.

Freitag, 10. März 2017

Europas Strombedarf wird zu 4 % aus Solarenergie gedeckt

Die Energieversorgung mittels Solarenergie ist weltweit im Vormarsch und hat 2016 gegenüber dem Vorjahr um 50 % zugenommen. In Zahlen ausgedrückt wurden 2016, Solarkraftwerke mit einer Kapazität von 76.200 Megawatt errichtet. Europa hat dazu zwar lediglich 6.700 Megawatt beigetragen, aber insgesamt sind hier bereits 104.000 Megawatt am Netz. 2016 haben sich in Europa beim Neubau von Solarkraftwerken vor allem Großbritannien und Frankreich hervorgetan. Gemeinsam haben sie die Hälfte der neuen Solaranlagen errichtet.

Donnerstag, 9. März 2017

Der Ursprung der Jod-Wolke über Europa ist endlich bekannt

Am 22. Februar 2017 verkündeten die Medien, dass sich eine Jod-Wolke über Europa ausgebreitet hat, welche aber für die Winterzeit völlig normal sei. Sollte dies aber doch nicht der Fall sein, so hätten die bösen Russen wohl einen Atombombentest auf der Doppelinsel Nowaja Semlja im Nordpolarmeer durchgeführt. Die Wahrheit aber ist, dass es am 24. Oktober 2016 im norwegischen Forschungsreaktor Halden einen Störfall der Klasse INES 1 gegeben hat.

Mittwoch, 8. März 2017

Freihandelsabkommen Mexiko/EU – Temposteigerung dank Donald Trump

Seit Juni 2016 verhandeln Mexiko und die EU über eine Modernisierung des Freihandelsabkommens und ausgerechnet der neue US-Präsident Donald Trump ist der Grund, dass die Verhandlungen schon bald positiv abgeschlossen werden. Wer mit einem Mauerbau entlang der Staatsgrenze und vielen sonstigen Nettigkeiten gegenüber den Mexikanern droht, der braucht sich nicht zu wundern, wenn der böse Nachbar sich in wirtschaftlichen Angelegenheiten vermehrt nach neuen Partnern umsieht.

Dienstag, 28. Februar 2017

Die harmlose Jod-Wolke über Europa

Am 22. Februar 2017 wurden wir in diversen Medien darüber informiert, dass sich „eine kleine, unbedeutende Menge Jod-131“ über den halben europäischen Kontinenten ausgebreitet hat. Selbstverständlich ist dies völlig harmlos und kommt in den Wintermonaten sowieso regelmäßig vor. Ein bisserl komisch mutet es allerdings schon an, wenn die US-Air Force ein Spezialflugzeug vom Typ WC-135 nach Europa schickt (genau jenes, welches sich sonst auf der koreanischen Halbinsel befindet), um zu sehen von wo sich das Jod ausbreitet...

Samstag, 25. Februar 2017

Regimekritiker nach 18 Jahren Haft entlassen

In Usbekistan wurde einer der wohl weltweit am längsten inhaftierte Regimekritiker, der mittlerweile 62-jährige Journalist Muhammad Bekschanow, nach seiner 18-jährigen Haft entlassen. Auf Facebook schrieb seine Tochter, dass sie einerseits glücklich über seine Freilassung und andererseits wütend über die verlorenen 18 Jahre seines Lebens sei...

Freitag, 24. Februar 2017

Die Affenplage von Delhi

In der indischen Hauptstadt Delhi ist es in den letzten Jahren zu einem gewaltigen Affenproblem gekommen. Schuld daran ist, dass sich die Stadt immer mehr in Richtung der Waldgebiete ausgedehnt hat. Zuerst waren die gläubigen Hindus noch davon begeistert, dass sie nun Tür an Tür mit den Affen leben würden und sie fütterten sie anfangs sogar mit Bananen. Nach und nach dämmerte ihnen, was sie sich damit eingebrockt haben. Die Affen verloren jegliche Skrupel und begannen die Menschen zu attackieren, um an Futter zu kommen. Sie stehlen den Frauen und Kindern das Essen aus ihren Händen (vor Männern schienen sie eher Angst zu haben) und scheuen sich auch nicht davor über die Dächer, in die Häuser der Menschen einzudringen.

Dienstag, 21. Februar 2017

Heinz Prüller kommentiert Marcel Hirschers Slalom-Fahrt zu Gold

Heinz Prüller

Meine sehr verehrten Damen und Herren! Liebe Schisportfans! In Kürze startet Marcel Hirscher! Marcel ist der Führende nach dem ersten Durchgang und wir wünschen ihm jetzt alles Gute!

Montag, 20. Februar 2017

Mindestsicherung: Vassilakou spielt Robin Hood

Die toughe Lady Mary hat die ständigen Raunzerein über die ihres Erachtens „läppischen“ Kosten der Mindestsicherung satt. Sie wird sich deshalb höchstpersönlich, um die faire Aufteilung des österreichischen Geldvermögens zu kümmern.

„Ja es ist wahr, ich werde mein Opernballdebut geben und die dort anwesenden Gäste kräftig zur Kasse bitten. Sämtliche Preise der Veranstaltung werden verdoppelt und die dabei erzielten Mehreinnahmen sollen 1:1 in den Wiener Budgettopf fließen, um damit die Finanzierung der galoppierenden Kosten der Mindestsicherung zu sichern.

Freitag, 17. Februar 2017

FPÖ verliert bei Umfragen: Wähler zweifeln deren Medieninhalte an

Es ist die Top Überraschung der letzten Tage. Die FPÖ ist allgemein dafür bekannt, dass sie immer wieder gegen die sogenannten Mainstream Medien mobil macht und ihre Wähler diesbezüglich zu Misstrauen aufruft. Diese Vorgangsweise dürfte der Partei nun selbst auf den Kopf fallen. Hier einige Wortspenden der ehemaligen FPÖ-Sympathisanten

Hans-Jörg
Es ist echt ein Wahnsinn! Ich weiß schon gar nicht mehr, wem ich vertrauen soll. Früher habe ich auch immer an den ganzen Mist wie Chemtrails und diverse Verschwörungstheorien geglaubt, doch je mehr ich mich mit diesen Themen auseinandersetze, um so mehr Zweifel steigen in mir auf. Zu allem Überfluss habe ich dann auch noch so ein seltsames Gespräch mit einem gewissen Herrn Czerny geführt, welches mir sehr zu denken gegeben hat.

Donnerstag, 16. Februar 2017

Michael Häupl ist nicht mehr Wiener Bürgermeister

Zufälligerweise habe ich Michael Häupl im Café Landtmann getroffen und ihn um ein kurzes Interview zur politischen Lage in Wien gebeten. Seine Aussagen waren überraschend und schockierend zugleich – aber hört selbst...

Überflieger
Herr Häupl! Haben Sie bereits die Weichen für ihre Nachfolge als Wiener Bürgermeister gestellt? Wer wäre denn ihrer Ansicht nach dafür prädestiniert, in fünf bis zehn Jahren, ihr Nachfolger zu werden?

Häupl
Ich will jetzt und hier mit aller Deutlichkeit klarstellen, dass mir das ziemlich egal ist, weil ich schon seit langer Zeit gar nicht mehr Wiener Bürgermeister bin!

Freitag, 10. Februar 2017

Die Mercosur Staaten forcieren den Freihandel mit der EU und den EFTA Staaten

Die Dynamik der politischen und wirtschaftlichen Beziehungen vieler Länder hat dank des US-Präsidentschaftsantritts von Donald Trump stark zugenommen. Der neue US-Präsident ist für viele Nationen der Weckruf gewesen, sich nicht noch mehr von den USA abhängig zu machen, sondern eigene Wege zu gehen.

Dienstag, 7. Februar 2017

Das 28. Gipfeltreffen der Afrikanischen Union mit allen seinen Eigenheiten

Am 30. und 31. Jänner 2017 fand der 28. Staatsgipfel der Afrikanischen Union (AU) in Addis Abeba (Äthiopien) statt. Bei diesem Treffen ist Marokko nach 33 Jahren wieder in den Kreis der Union aufgenommen worden. Reibungslos ist dies allerdings nicht geschehen. Immerhin haben bei der Abstimmung „lediglich“ 39 von 54 Staaten der Wiederaufnahme Marokkos zugestimmt. Der Grund dafür, dass einige Staaten den Marokkanern die Wiederaufnahme verweigern wollten, ist die Tatsache, dass Marokko die Demokratische Arabische Republik Sahara (DARS) noch immer nicht anerkennt. Welche Staaten weltweit die DARS als eigenständigen Staat anerkennen liegt derzeit zwischen 50 und 80 Staaten. Die Länder wechseln ihre diesbezügliche Meinung sehr schnell und oft...

Mittwoch, 1. Februar 2017

Federal Reserve Mitarbeiter schürft Bitcoins mit einem FedServer

Ausgerechnet ein Vorstandsmitglied der US-Amerikanischen Zentralbank wurde dabei erwischt, wie er auf einem FedServer, über zwei Jahre lang, nach der Kryptowährung Bitcoin schürfte. Das Mining erfordert sehr viel Strom und rentiert sich in derzeitigen Phase des Schürfens nur noch über leistungsstarke Server. Es kann davon ausgegangen werden, dass die Fed über derartige Rechner verfügt. Das das angeklagte Vorstandsmitglied Nicholaus Bethaume, dank dieser Nutzung auch keinerlei Stromkosten zu begleichen hatte, kam ihm natürlich zusätzlich entgegen.

Montag, 30. Januar 2017

Bundeskanzler Kern spricht „Austria first“ - Rapid-Ultras stürmen die SPÖ Parteizentrale

Der bekennende Austria Wien Fan und sogar im Austria Wien Kuratorium sitzende österreichische Bundeskanzler Christian Kern hat sich mit einer unbedachten Äußerung den Unmut der Rapid Fans zugezogen.

Sonntag, 29. Januar 2017

Das Ende der Schlachthöfe naht

Wie sagte schon einst Pythagoras: „Wer mit dem Messer die Kehle eines Rindes durchtrennt und beim Brüllen der Angst taub bleibt, wer kaltblütig das schreiende Böcklein abzuschlachten vermag und den Vogel verspeist, dem er selber das Futter gereicht hat – wie weit ist ein solcher noch vom Verbrechen entfernt?“ Keine Sorge ich will es niemanden verbieten Fleisch zu essen. Ich werde nur aufzeigen, dass die Biotechnologie bereits so weit fortgeschritten ist, dass man in Zukunft sein Fleisch essen kann, ohne das dafür Blut vergossen wird!

Der fünfte CELAC-Gipfel

CELAC ist die Gemeinschaft sämtlicher Lateinamerikanischer und Karibischer Staaten. CELAC besteht aus allen souveränen Staaten Amerikas außer den U.S.A. und Kanada. Insgesamt leben in den CELAC Ländern 550 Millionen Menschen auf etwa 20 Millionen Quadratkilometern.

Samstag, 28. Januar 2017

Neuseeland wehrt sich gegen die Massenzuwanderung aus den U.S.A. und startet Mauerbau


Innerhalb der ersten Woche nach dem Amtsantritt von Donald Trump als 45. Präsident der U.S.A. haben sich exakt 13.401 US-Amerikaner bei der Neuseeländer Einwanderungsbehörde registriert. Diese Zahlen entsprechen dem Siebzehnfachen des „normalen“ Werts. Diese US-amerikanischen Staatsbürger haben somit den ersten Schritt gesetzt, um eine Aufenthaltsgenehmigung in Neuseeland zu erlangen.

Es gibt keine Regierungskrise

Zum wiederholten Male sind Verteidigungsminister Doskozil und Innenminister Sobotka vor die versammelte Presse getreten, um mit den bösartigen Gerüchten aufzuräumen, dass es in der Koalition Streitigkeiten oder gar eine Regierungskrise gibt.

Lauschen wir also mit Spannung den Worten der beiden Minister!

Donnerstag, 26. Januar 2017

Knalleffekt in der SPÖ – Christian Kern mit sofortiger Wirkung aus der Partei ausgeschlossen

Damit hätte wohl niemand gerechnet. In einem eiligst einberufenen SPÖ-Sonderparteitag ging es um folgende Aussage von Herrn Kern: „Es gibt zwei Parteien, die dieses Land verändern wollen: die SPÖ und die FPÖ“. Dies war für einige Genossen um einiges zu hart formuliert und so fassten sie den Entschluss Christian Kern auf einem Sonderparteitag als Bundesparteivorsitzenden abzuwählen.

Dienstag, 24. Januar 2017

Donald Trump – an seinen Taten sollt ihr ihn messen

Donald Trump spaltet die Weltöffentlichkeit wie kaum eine andere Person der Gegenwart. Die eine Gruppe freut sich, dass er es dem Establishment einmal so richtig zeigen will (wobei er eigentlich selbst dazu gehört) und die andere Gruppe ist geschockt und irritiert, dass jemand wie er es trotz oder gerade deshalb weil er extreme Wutreden hält (dadurch auch sehr sprunghaft und unberechenbar ist), sich frauenverachtend verhält oder vielleicht doch nur ein bisserl zu viel des Machogehabes an den Tag legt(e), es geschafft hat (trotz der geringeren Anzahl an Wählerstimmen als seine Kontrahentin Hillary Clinton), der 45. Präsident der U.S.A. zu werden.

Sonntag, 22. Januar 2017

Will sich Mexiko bei den U.S.A. einschmeicheln?

Was für ein Zufall, dass einen Tag vor der Angelobung von Donald Trump zum 45. US-Präsidenten, Drogenboss Joaquin Guzmán genannt „El Chapo“, an die U.S.A. ausgeliefert wurde. Je nach Interpretation handelt es sich um ein Abschiedsgeschenk der mexikanischen Regierung an den scheidenden US-Präsidenten Barack Obama oder das Einstandsgeschenk für den neuen US-Präsidenten Donald Trump.

Donnerstag, 19. Januar 2017

Erwin Pröll tritt zurück – kommt nun der zehn Meter hohe Grenzzaun?

Nach dem völlig überraschenden Rücktritt von Landeshauptmann Erwin Pröll, kurz nach dem Bekanntwerden eines kleinen Hoppalas mit seiner Privatstiftung, wird die liebe Hanni (Johanna Mikl-Leitner) die neue Landeshauptfrau von Niederösterreich. Die 25-jährige Feudalherrschaft von Erwin Pröll ist somit Geschichte und die Bevölkerung hat nunmehr große Angst. Immer mehr Niederösterreicher sind nämlich davon überzeugt, dass die strenge Hanni, sofort mit dem Bau eines zehn Meter hohen Grenzzauns rund um das Bundesland beginnen wird. Hunderttausende Pendler haben die Befürchtung, dass es ihnen dann nicht mehr möglich ist in Wien zu arbeiten. Wilde Gerüchte besagen nämlich, dass der Wechsel an der Spitze Niederösterreichs dem Wiener Bürgermeister Michael Häupl ganz recht komme, um Frau Mikl-Leitner mächtig ausrutschen zu lassen.

Sonntag, 15. Januar 2017

Neustart bei der SPÖ und altbewährtes bei der FPÖ

Das waren doch zwei hübsche Inszenierungen, welche unterschiedlicher nicht sein hätten können. Während Bundeskanzler Christian Kern versuchte das alte Image der SPÖ zu entstauben und aufzupolieren, wurden bei H.C. Strache die schlichten Gemüter der anwesenden Bierzelt-Fans befriedigt.

Freitag, 13. Januar 2017

Die Angst um und vor Donald Trump

Der neu gewählte US-Präsident, welcher kaum eine Möglichkeit auslässt, um in ein Fettnäpfchen zu treten, sieht sich neuen Vorwürfen ausgesetzt. Angeblich wurden ihm in Russland mehrmals Sexfallen gestellt in welche er frisch und fröhlich hineintappte. Donald Trump selbst wird irgendwann einmal bestimmt gerne zugeben, dass er bei den diversen Vorkommnissen mit den Venusfallen beteiligt war, aber ganz verstehen wird er es nicht welche negativen Auswirkungen dies für ihn haben sollte. Wladimir Putin hat nämlich ab sofort einen US-Präsidenten als Gegenspieler, der bestenfalls sein Schoßhündchen sein darf.

Dienstag, 10. Januar 2017

Winterpause – jetzt beginnt auch im Parlament die heiße Transferphase

Still und heimlich hat es im österreichischen Nationalrat vor wenigen Tagen eine Sondersitzung und Abstimmung gegeben, um es den Parteien zu ermöglichen Nationalratsabgeordnete der anderen Parteien abzuwerben oder eigene Mitglieder an andere Parlamentsparteien zu verkaufen. Es folgen die heißesten Transfergerüchte der ersten Übertrittszeit.

Sonntag, 8. Januar 2017

Am Rodelberg mit Angela Merkel, Jean-Claude Juncker, Christian Kern & Co

Der österreichische Außenminister Sebastian Kurz hat sämtliche Politiker, welche in Europa Rang und Namen haben, zu einem unterhaltsamen Rodelausflug nach Zell am See eingeladen. Hier und nur hier erfahren Sie, wer dabei war und was sich dort abspielte.

Merkel: 
Das ist ja wirklich phantastisch was Sie da organisiert haben lieber Herr Kurz. Wie sind Sie denn auf diese wunderbare Idee gekommen uns alle zum Rodeln einzuladen?

Freitag, 6. Januar 2017

Wir Erdlinge sollen als Appetithäppchen für die Aliens geopfert werden

Die Wissenschaftler sind davon überzeugt, dass der lediglich vier Lichtjahre von uns entfernte Zwergstern Proxima Centauri, das Doppelsternsystem Alpha Centauri umkreist und ein sogenanntes Dreifachsystem bildet. Dies hat zur Folge, dass er sich nicht nur in einer lebensfreundlichen Zone befindet, sondern es auf dem Planeten Proxima Centauri b enorme Wassermengen gibt. Die Forscher glauben, dass der Planet einst ein Eisplanet war, später mittels Schwerkraft von Proxima Centauri eingefangen wurde und danach das Eis zu Wasser geschmolzen ist. Die Wissenschaftler gehen davon aus, dass auf dem Planeten Proxima Centauri b Leben existiert.

Donnerstag, 5. Januar 2017

Kann eine Verschwörung mit vielen Beteiligten überhaupt funktionieren?

Die bekanntesten Verschwörungstheorien betreffen den 11. September, die erste Mondlandung und den Mord an John F. Kennedy. Es gibt zu diesen Themen viele Beweise und Gegenbeweise welche eine mögliche Verschwörung untermauern oder nicht. Jeder von Euch wird sich diesbezüglich bereits eine eigene Meinung gebildet haben und in „seinen Kreisen“ in denen er sich im Internet bewegt auch die volle Zustimmung bekommen. Faktum ist, dass viele Menschen welche Verschwörungstheorien als Unsinn abkanzeln mit jenem Argument unterstützen, dass je größer die Verschwörung ist, umso mehr Menschen in das Geschehen involviert sein müssten. Ergo gibt es zu viele Mitwisser und deshalb würde jegliche Verschwörung, früher oder später, enttarnt werden.

Mittwoch, 4. Januar 2017

Betreiben unsere Verwandten im Weltall Bergbau?

Der Stern KIC 8462852 gibt den Wissenschaftlern und Hobbyastronomen seit einigen Jahren ein großes Rätsel zu lösen auf. Aufgrund der Lichtmuster gehen viele davon aus, dass vor dem Stern künstliche Gebilde in Position gebracht wurden und werden. Der Physiker Prof. Dr. Eduard Heindl geht noch einen Schritt weiter und stellt die Hypothese auf, dass es sich hierbei um einen stellaren Bergbau (man nennt es Star-Lifting) handelt. Bereits im Frühjahr dieses Jahres wird diese Behauptung überprüfbar sein!

Sonntag, 1. Januar 2017

In den USA sind Millionen von Menschen süchtig nach Opioiden

Seit den 1990er-Jahren hat in den USA die Sucht nach Opioiden rasant zugenommen. Schuld daran ist die Tatsache, dass einst ein viel zu lockerer Umgang mit der Vergabe von Schmerzmitteln begonnen hat. Die Menschen bekamen diese beispielsweise nach einer Weisheitszahn-Operation verordnet und wurden dieses wunderbare sie wärmende und kuschelige, wohlige Gefühl nicht mehr los. Es war den Ärzten einst nicht bewusst, welches Biest sie da auf die Menschheit losgelassen haben. Immer mehr Menschen wollten sich diesen angenehmen Kick nicht mehr nehmen lassen und verfielen in diese Sucht.